Emo
Aufgaben 15.10.-19.10.

Liebe Schuelerinnen und Schueler,

ich hoffe, ihr hattet ein angenehmes Wochenende und nicht zu viel Arbeit mit den Grammatikaufgaben. Ich werde bis zum Ende der Woche keine zusaetzlichen Aufgaben mehr ins Blog einstellen, d.h. ihr habt heute und Freitag genug Gelegenheit, alle bisherigen Aufgaben zu bearbeiten, mit anderen abzugleichen und ggf. zu verbessern.

Ausserdem moechte ich euch hier auch schon eure Politikaufgabe fuer die 5. Std. sowie fuer Mittwoch bekannt geben:

Aufgabe fuer Montag (heute):

ZUALLERERST: DRUCKT EIN EXEMPLAR DIESES ARBEITSAUFTRAGS AUS UND GEBT ES DEM VERTRETUNGSLEHRER IN DER 5.STUNDE- ICH WEISS NICHT, OB ER (ODER SIE) DIESE AUFGABEN RECHTZEITIG BEKOMMT.

1. Beratet innerhalb eurer Tischgruppe, was eurer Ansicht nach fuer Jugendliche in eurem Alter in Pulheim getan werden muesste. Was fehlt euch z.B. an Freizeitmoeglichkeiten, was stoert euch, z.B. im Stadtbild, an Transportmitteln etc.., was wuenscht ihr euch? Notiert zunaechst spontan alles, was euch einfaellt auf einem "Wunschzettel".

2. Sortiert dann alle Eintraege auf dem Wunschzettel in die Kategorien "leicht durchsetzbar/moeglich" - "schwierig umsetzbar/ schwer moeglich (z.B. weil sehr teuer, personalaufwaendig, nur fuer eine kleine Bevoelkerungsgruppe geeignet etc.)' - "Wunschdenken/ wahrscheinlich unmoeglich".

3. Sendet einen Abgesandten aus Eurer Gruppe -den, dessen Geburtstag am naehesten an Weihnachten liegt- in die Tischgruppe, die hinter euch bzw. rechts neben euch sitzt. Rotiert so lange, bis ihr einen Abgesandten aus jeder anderen Tischgruppe zu Gast hattet. Vergleicht dabei eure Wunschlisten. Kennzeichnet Wuensche und Vorschlaege, die ihr alle gemeinsam habt. Lasst sie ggf. durch den Vertretungslehrer an der Tafel notieren oder schreibt sie in euer Heft (Ueberschrift: "Wunschzettel fuer ein schoeneres Pulheim").

HA: Findet heraus, welche Parteien im Pulheimer Stadtrat sitzen und wer innerhalb der einzelnen Parteien fuer die Jugendlichen in Pulheim zustaendig ist.

Aufgabe fuer Mittwoch:

1. EA: Formuliert, zunaechst jeder fuer sich, einen Brief an den Stadtrat-Abgeordneten einer Partei eurer Wahl, der fuer die Jugendlichen in Pulheim zustaendig ist. Aeussert darin eure Wuensche fuer ein jugendgerechtes Pulheim.

2. Lest die Briefe in eurer Tischgruppe vor und entscheidet gemeinsam, welcher Brief am ehesten Erfolg haben koennte, d.h. von dem betreffenden Politiker gelesen, beantwortet und dessen Anliegen ggf. weitergeleitet wird. Denkt an die Hoeflichkeitsregeln in offiziellen Briefen!

3. Versucht, moeglichst an alle Fraktionen (Parteien) im Rat einen Brief zu schicken- so kann man vergleichen, welcher Abgeordnete wie antwortet. Bestimmt schliesslich einen Freiwilligen (ggf. losen!), der diesen Brief abtippt und abschickt. Bitte diesmal mit einer echten Briefmarke!! ;-))

Mal sehen, ob es schon einen Antwortbrief gibt, wenn ich wiederkomme...

 

Liebe Gruesse aus China,

Nicole Rottinghaus

 

15.10.07 10:15
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


ulli (19.10.07 10:54)
das ist scheiße

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Gratis bloggen bei
myblog.de


Startseite
Über...
Gästebuch
Kontakt
Archiv
Seite 4
Seite 3
Seite 2
Seite 1
Designed By