Emo
AB: indirekte Rede

Konjunktiv I/II bei indirekter Rede


 

Du sollst fuer eine SV-Sitzung zum Thema „Mobbing“ einen Ueberblick erstellen, was Schueler zu diesem Thema zu sagen haben. Forme folgende Aussagen von Schuelerinnen und Schuelern in indirekte Rede (Konjunktiv I, ggf. Konjunktiv II) um.

 
Bsp.: Silke (14 Jahre alt) sagt, sie werde in der Schule gemobbt und leide sehr darunter. ...
 
 
Ich werde in der Schule gemobbt und ich leide sehr darunter. Eigentlich weiß ich gar nicht, was meine  Mitschüler gegen mich haben. Vielleicht trage ich die  falschen Klamotten oder ich bin nicht cool genug.
                                                 Silke, 14 Jahre
 
 
Ich bin in einer Clique und finde es lustig über andere zu lästern. Wir machen das oft, wenn wir zusammen in der Stadt unterwegs sind. Eigentlich meine ich das gar nicht böse, meistens sind die Leute ja ganz nett. Außerdem macht es ihnen ja nichts aus, sie bekommen das ja gar nicht mit.
                                                                     Miriam, 15 Jahre
 
 
Ich werde von Mitschülern gemobbt. Deswegen habe ich auch Angst in die Schule zu gehen. Ich kann mit niemandem darüber reden, sonst wird alles nur noch schlimmer. Wahrscheinlich liegt es daran, dass ich ganz gut in der Schule bin. Ich denke, die anderen sind vielleicht neidisch auf mich wegen meiner guten Noten.
                                                
                                                 David, 17 Jahre
7.10.07 13:27


FUNKTIONEN VON INDIKATIV UND KONJUNKTIV

Wann benutzt man den Indikativ,

wann den Konjunktiv?

Genau wie deine Stereoanlage auf CD, Radio oder Tapedeck stehen kann, steht ein Verb in der deutschen Sprache in einer der drei Ausgabepositionen

 

Indikativ (er läuft),

 

Konjunktiv I (er laufe) oder

Konjunktiv II ( er liefe / würde laufen)

Gibt man das wieder, was ist oder war, nimmt man den Indikativ:

 

ich laufe, du läufst, er/ sie/ es läuft, wir laufen, ihr lauft, sie laufen.

 

 

Beispiel: Es läuft nichts Vernünftiges im Fernsehen. Es lief nichts Vernünftiges im Fernsehen.

 

Gibt man das wieder, was jemand gesagt hat, nimmt man den Konjunktiv I.

An den Präsensstamm des Verbs ( lauf -, schreib-, hab-) werden folgende Endungen gehängt:

ich laufe, du laufest, er/ sie/ es laufe, wir laufen, ihr laufet, sie laufen

 

 

 

Beispiel: Sie sagt, dass nichts Vernünftiges im Fernsehen laufe.

 

Gibt man das wieder, was sein könnte, was man sich erwünscht oder erträumt, dann nimmt man den Konjunktiv II.

 

An den Präteritumstamm des Verbs (lief-, schrieb-) werden die gleichen Endungen wie beim Konjunktiv I gehängt:

 

ich liefe, du liefest, er/ sie/ es liefe, wir liefen, ihr liefet, sie liefen.

 

 

Beispiel: Liefe nichts Vernünftiges im Fernsehen, dann gingen wir spazieren.

 

 

 

Sind Konjunktiv II und Präteritum identisch, benutzt man die Umschreibung mit „würde“. (würde laufen , würde gehen)

 

 

 
7.10.07 13:20


FUNKTIONEN VON INDIKATIV UND KONJUNKTIV

Wann benutzt man den Indikativ,

wann den Konjunktiv?

Genau wie deine Stereoanlage auf CD, Radio oder Tapedeck stehen kann, steht ein Verb in der deutschen Sprache in einer der drei Ausgabepositionen

 

Indikativ (er läuft),

 

Konjunktiv I (er laufe) oder

Konjunktiv II ( er liefe / würde laufen)

Gibt man das wieder, was ist oder war, nimmt man den Indikativ:

 

ich laufe, du läufst, er/ sie/ es läuft, wir laufen, ihr lauft, sie laufen.

 

 

Beispiel: Es läuft nichts Vernünftiges im Fernsehen. Es lief nichts Vernünftiges im Fernsehen.

 

Gibt man das wieder, was jemand gesagt hat, nimmt man den Konjunktiv I.

An den Präsensstamm des Verbs ( lauf -, schreib-, hab-) werden folgende Endungen gehängt:

ich laufe, du laufest, er/ sie/ es laufe, wir laufen, ihr laufet, sie laufen

 

 

 

Beispiel: Sie sagt, dass nichts Vernünftiges im Fernsehen laufe.

 

Gibt man das wieder, was sein könnte, was man sich erwünscht oder erträumt, dann nimmt man den Konjunktiv II.

 

An den Präteritumstamm des Verbs (lief-, schrieb-) werden die gleichen Endungen wie beim Konjunktiv I gehängt:

 

ich liefe, du liefest, er/ sie/ es liefe, wir liefen, ihr liefet, sie liefen.

 

 

Beispiel: Liefe nichts Vernünftiges im Fernsehen, dann gingen wir spazieren.

 

 

 

Sind Konjunktiv II und Präteritum identisch, benutzt man die Umschreibung mit „würde“. (würde laufen , würde gehen)

 

 

 
7.10.07 13:20


FUNKTIONEN DES KONJUNKTIV II

WARUM EIGENTLICH GRAMMATIK LERNEN?

 
Gute Frage...- und einfach zu beantworten. Man sollte den Konjunktiv beherrschen, weil er in Zeitungstexten auftaucht, weil man damit seine Wünsche und Hoffnungen ausdrücken kann und weil er manchmal hilft, höflich zu sein.
Informiere dich sorgfältig über die Funktionen des Konjunktivs II, bevor du beginnst, die Online-AB zu bearbeiten.
 

Funktionen des Konjunktiv II

 
Ø      indirekte Rede
Sie fragte, ob er heute nicht käme.
Er behauptet, er wäre der neue Bundeskanzler.
Er behauptet, er wäre einmal Abteilungsleiter gewesen.
 
Ø      Wünsche
Ich wünschte, ich wäre in Hamburg.
 
Ø      Höflichkeit
Würd_, dürft_, könnt_ + Infinitiv
Hätt_, wär_ + vielleicht mal...
 
Könnten Sie mir bitte den Weg zum Bahnhof zeigen?
Würdest du mich bitte mitnehmen?
Könnten Sie mir das erklären?
 
Ø      Bedingungssätze (Konditionalsätze)

à noch möglich: Wenn er käme, würde ich mich freuen.

à nicht mehr möglich: Wenn es nicht geregnet hätte, wären wir in den Park

    gegangen.
Ø      ...


Ist der Konjunktiv nicht vom Indikativ zu unterscheiden, benutzt man die würd_+Infinitiv – Form! 

 

Konjunktiv II

 
 
E
regelmäßiges Verb
unregel-mäßiges Verb
 
 
Modalverb
Hilfsverben
ich
-e
lebte
 
käme
wollte
wäre
hätte
würde
du
-(e)st
lebtest
 
kämest
wolltest
wärest
hättest
würdest
er/sie/es
-e
lebte
 
käme
wollte
wäre
hätte
würde
wir
-en
lebten
 
kämen
wollten
wären
hätten
würden
ihr
-(e)t
lebtet
 
kämet
wolltet
wäret
hättet
würdet
sie
-en
lebten
 
kämen
wollten
wären
hätten
würden
 
7.10.07 13:03


ANWEISUNG: AUFGABE(N) 8.10.-22.10.

Wie Ihr seht, ist es mir leider nicht moeglich, Euch Aufgaben in unser virtuelles Klassenzimmer zu stellen, da ich von China aus nicht auf die lo-net-Seite zugreifen kann. Vielleicht ist sie zensiert worden, damit ich keine Chance habe, Euch mit Grammatik-Aufgaben zu quaelen...

Aber Ihr seht, ich habe einen anderen Weg gefunden. Ihr findet hier verschiedene Blog-Eintraege rund um das Thema Grammatik (speziell Konjunktiv I und II). Bitte lest zunaechst die AB zur Funktion des Konjunktivs und die allgemeine Uebersicht, bevor ihr die Aufgaben bearbeitet. Die Reihenfolge der Bearbeitung ist Euch dabei frei gestellt!

Einzige Anforderung: Ihr schickt Eure Ergebnisse entweder an meine lo-net-Adresse (das pruefe ich dann nach, wenn ich zurueck bin) oder ihr druckt sie aus und heftet sie ab. Spaetestens am Freitag, den 26.10., werden alle Ergebnisse verglichen und ueberprueft!

Wenn Ihr bis dahin Rueckfragen zu einzelnen Aufgaben habt, koennt ihr mir eine Mail schreiben: n-rottinghaus@web.de. Diese kann ich auch von China aus abfragen.

Seid fleissig!

Liebe Gruesse aus dem Reich der Mitte sendet Euch

Nicole Rottinghaus

7.10.07 12:57


[erste Seite] [eine Seite zurück]
Gratis bloggen bei
myblog.de


Startseite
Über...
Gästebuch
Kontakt
Archiv
Seite 4
Seite 3
Seite 2
Seite 1
Designed By